Zum Inhalt springen
  • Magazin
  • 2021

Ortskundig – Möglichkeitsräume altersinklusiver Kulturarbeit

Kulturräume+ Das kubia-Magazin #21

Diese Ausgabe der Kulturräume+ widmet sich dem Thema Räume aus unterschiedlichen Perspektiven.

Der individuelle Raum hat in Zeiten der Pandemie noch einmal an existenzieller Bedeutung gewonnen. Die Autor*innen des Hefts entdecken unterschiedliche Terrains: Freiräume der kulturellen Teilhabe, Erlebnisorte und architektonische Lebensräume.

Die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen stellt das Diversitätskonzept für die Kulturförderung in NRW vor, das dazu beitragen soll, dass mehr Kunst- und Kulturräume allen Menschen offenstehen. Gerade das Förderprogramm „Dritte Orte“ trägt dazu bei, Ladenlokale, Kirchen oder Scheunen zu Stätten des gemeinsamen kulturellen Erlebens mit und für die ganze Bürgerschaft in ländlichen Gebieten zu verwandeln.

Das Verhältnis von Altern und Raum steht im Zentrum des Beitrags von kubia-Mitarbeiterin Miriam Haller. Wie machen uns Räume jung oder alt? Kann Kulturelle Bildung zu einer Neuvermessung des Alter(n)s im intergenerationellen Austausch beitragen? Die Architektenkammer NRW stellt Bildungsangebote für Interessenten aller Altersgruppen vor, die Architektur und Baukultur intensiv erleben möchten. Diese sensibilisieren für die Wirkung von Baukultur auf unsere Umwelt und unser Zusammenleben. In der Audio-Video-Installation hat die Künstlerin Helen Brecht gemeinsam mit vier Frauen mit Demenz kreative Erinnerungsräume geschaffen. Auf Entdeckungsreise in Essen begeben wir uns bei den Hörspaziergängen des intergenerationellen Theaterensembles „Interzonen“.

Ergänzt wird das Magazin durch eine Fotostrecke des in Bergisch-Gladbach geborenen Fotografen Martin Rosswog. Die in den 1990er-Jahren entstandene Serie „Bergische und Oberbergische Interieurs“ erzählen Geschichten vergangener Leben und lenken den Blick auf Vorstellungen von Schönheit und Ordnung, die Generationen geprägt haben.

Foyer

Salon

  • Kreative Neuvermessungen. Kulturelle Alters- und Generationenbildung in Bewegung – Miriam Haller
  • Dritte Orte. 26 Experimentierräume für ein intergenerationelles Miteinander – Klaus Kaiser
  • Es wird einmal gewesen sein. Zu den Fotografien von Martin Rosswog in diesem Heft – Miriam Haller
  • Mehr als Haus-Aufgaben. Baukultur betrifft uns alle – Melanie Brans
  • Im Karussell der Erinnerung. Ein Erzähl- und Videoprojekt mit Menschen mit Demenz – Imke Nagel
  • Theater im Kopf(hörer). Eine alternative Stadtraum-Erkundung in Essen – Susanne Lenz
  • Mein Haus. Lieblingsstück: Ein Kunstprojekt für Menschen mit und ohne Demenz für zu Hause und für das Kunstmuseum Bonn – Sabina Leßmann
  • Ein erspielter Möglichkeitsraum. Die Kugelmusik-Performance von Takako Saito in der Kunst-Station Sankt Peter – Bernd König

Galerie

  • Wie und wo wollen wir im Alter leben? Ein Gespräch mit dem frankokanadischen Theatermacher François Grisé über das »Forum Habitats« – Almuth Fricke
  • Kino auf Wanderschaft. Die Kulturgeragogin Angelika Speigl – Miriam Haller

Lounge

  • Unendliche Spiegelräume. Lesetipp: Die Graphic Novel »Kusama« von Elisa Macellari – Miriam Haller
  • Baugeschichte über mehrere Generationen. DVD-Tipp: Die Böhms – Architektur einer Familie – Annette Ziegert

Weiterstöbern in Magazinen:

Das Magaszincover zeigt ein Foto eines älteren Mannes, der ein Laurel-und-Hardy-T-Shirt mit der Beschriftung "Laurel & Hardy Museum Solingen" und eine Melone im Stil des Komiker-Duos trägt. In den Händen hält er eine Statue des Kopfes von Oliver Hardy und im Hintergrund sind weitere Figuren, Poster usw. von Laurel und Hardy zu sehen.
  • Magazin
  • 2023

Wunderkammern – Inklusive und altersfreundliche Museumsarbeit

Die 25. Ausgabe des kubia-Magazins nimmt die Museen in den Fokus und fragt nach ihrem Verhältnis zu den Älteren, nach der Zugänglichkeit ihrer Angebote und nach ihren Qualitätsstandards.

Cover Kulturräume+ 24/2023. Foto von Riitta Ikonen und Karoline Hjorth aus der Serie "Eyes as Big as Plates" mit dem Gesicht eines alten Manns, das scheinbar mit Muscheln bewachsen ist, was ihn zum Teil der ihn umgebenen Felslandschaft werden lässt.
  • Magazin
  • 2023

Natürlich! Grüne Alter(n)sbildung

Die 24. Ausgabe des kubia-Magazins nimmt die Leser*innen mit ins Grüne und fragt: Welchen Beitrag können Kulturelle Bildung im Alter und inklusive Kulturarbeit zu mehr Klimaschutz und und einem sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen leisten?

Cover Kulturräume+ 23/2022. Foto von Enda Burke aus der Serie "Homebound with my parents". Ein Mann und eine Frau in Pink sitzen an einem Tisch und trinken aus Strohhalmen rosa Cocktails. Hintergrund türkisfarben gemusterte Tapete.
  • Magazin
  • 2022

Miteinander unterschiedlich – Generationenbegegnung in Kunst und Kultur

In dieser Ausgabe der Kulturräume+ geht es um den Dialog der Generationen und wie er durch Kulturelle Bildung gefördert werden kann.

Cover Kulturräume+ 22/2022. Zeichnung von Merten Fellmann "Sehnsuchtstorte". Mehrstöckige Torte, auf jeder Etage sind Sehnsüchte zu sehen: Zuwendung (Münder), Wohlstand (Münzen), Reisen (Autos im Stau) und ganz oben ein Liegestuhl mit Sonnenschirm am Wasser unter Palmen
  • Magazin
  • 2022

Sehnsuchts(t)orte – Reisen mit und ohne Koffer

Diese Ausgabe der Kulturräume+ lädt zu einer All-inclusive-Reise mit und ohne Koffer ein.

Cover Kulturräume 20/2021. Foto von Yoseba MP von seinem großformatigen Fassadengemälde. Gemälde einer galizischen älteren Frau in Kittelschürze, Gummistiefeln und Einkaufstasche, die wie Mary Poppins per Regenschirm durch die Lüfte fliegt
  • Magazin
  • 2021

Mitgemacht! Licht und Schatten von Partizipation

Diese Ausgabe der Kulturräume+ beschäftigt sich mit den Licht- und Schattenseiten von Partizipation, nicht nur im Alter. In unserer Gesellschaft gilt Partizipation als Normalfall, führt paradoxerweise auch zu neuen Ausschlüssen.

Cover Kulturräume 19/2020. Foto Peter Untermaierhofer, Lost Places. Ruine eines entkernten Theaterraums in Italien, Blick auf die Logen.
  • Magazin
  • 2020

Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen – Kulturteilhabe und Gesundheit

In dieser Ausgabe der Kulturräume+ geht es um die heilsame Kraft der Kunst und ihre Bedeutung, nicht nur im Alter.

Cover Kulturräume+ 18/2020. Foto von den Selfiegrafen Iris Wolf und Jörg Meier für das Projekt "Lebensbilder". Ältere Dame mit Brille sitzt lächelnd an mechanischer Schreibmaschine vor Blümchentapete. Aus der Walze schlängeln sich auf Endlospapier getippte Texte.
  • Magazin
  • 2020

Erlesenes Alter(n) – Literatur und Wortkunst für alle

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe steht das „Lebensmittel Buch“. Das Leben will gelebt werden, aber eben auch gelesen und geschrieben. Studien zeigen, wie wertvoll das Lesen von guter Literatur im Alter sein kann.

Cover Kulturräume 17/2019. Foto von Ari Seth Cohen für seinen Blog "Advanced Style". Stylishes, ganz in weiß gekleidetes älteres, weißhaariges Paar, die Dame bauchfrei und mit Federboa, in herausfordernder Pose.
  • Magazin
  • 2019

Was das Herz begehrt – Sex, Lust und Leidenschaft für Fortgeschrittene

Diese Ausgabe der Kulturräume+ dreht sich um die künstlerische und kulturgeragogische Auseinandersetzung mit Begehren, Lust und Leidenschaft im Alter.

Cover der Kulturräume+ 16/2019. Foto von Nicolas Henry aus dem Projekt "Cabanes des nos grandparents": Schwarze Frau steht mit erhobenen Armen in gebatiktem Sonnenkleid unter einem afrikanischen Baum mit orangegelben Blütenständen.
  • Magazin
  • 2019

Schatzkisten des Lebens – Biografiearbeit mit Kunst und Kultur

Diese Ausgabe der Kulturräume+ stellt die Biografien und Lebenswelten älterer Menschen als zentrale Dimensionen der kulturgeragogischen Arbeit in den Mittelpunkt.

Cover der Kulturräume+ 15/2018. Foto des französischen Fassadenkünstlers JR von dem Projekt "The Wrinkles of the City". Schwarz-Weiß Porträt eines gebeugten älteren Manns mit Rauten-Pullunder, das überlebensgroß auf die Fassade eines Berliner Gebäudes aufgebracht ist.
  • Magazin
  • 2018

Werkschau – Später Erfolge und neue Aussichten in der Kunst

Diese Ausgabe der Kulturräume+ blickt unter dem Titel „Werkschau“ zurück auf die vielfältigen Aktivitäten und Projekte, mit denen kubia seit zehn Jahren das Feld von Kultureller Bildung und inklusiver Kultur bearbeitet. Neben dieser Rückschau werfen wir einen Blick auf die Bildende Kunst, auf späte Erfolge sowie neue Aussichten und Entwicklungen.

Sie möchten Hefte bestellen?

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie kostenfrei einzelne Magazin-Ausgaben oder Kulturräume+ im Abonnement beziehen möchten.

Ansprechpartnerin

Porträt von Azina Barzideh vor magentafarbenem Hintergrund

Azina Barzideh